Startseite
SPENDENKONTEN
Über uns
Leukämie
Typisierungen
Hilfe
DKMS
Flugkraft.de
Berichte
10-13 Schlager
08-13 BBS Leer
08-13 Apen
06-13 Toni
06-13 Leer
ServicePoint
06-13 Burlage
GALA 2013
03-13 Manuel
05-13 Gernod
02-13 Sarah
02-13 Soldaten
02-13 Anne
01-13 Sandersfeld
12-12 Esterwegen
10-12 Lucas
09-12 Rhauderfehn
08-12 Flachsmeer
08-12 Lehe
07-12 Konzert der Herzen
07-12 Rebecca
04-12 DOC Typisierung
04-12 Volksbank Tage
04-12 Marine Musikkorps
03-12 Gala 2012
03-12 Typisierung Ofehn
02-12 Oberstufe
02-12 Gesundheit
12-11 Combi
09-11 Chor
09-11 Spölkoppel
08-11 Maximilian
05-11 Gala 2011
04-11 Zollhaus
04-10 Lose Volksbank
03-10 Leukin Gala 2010
01-10 Lingen
01-10 Bundeswehr hilft
12-09 Weihnachtsmarkt
11-09 Gartenbank
10-09 Peter baut
09-09 Typisierung Rhauderfehn
09-09 Carmen
09-11 Verdienstkreuz
03-11 Papenburg
11-10 1039 Menschen
11-10 Marienkrankenhaus
11-10 Hilfe für Rosa
10-10 Gartenbank
08-10 Grotegaste
04-10 Marienhafe
03-10 Jörg
02-10 Treffen
02-10 Typisierung Lingen
01-10 Spenden
01-10 St. Bernhard
01-10 Leukin Gala
12-09 Ennens spendet
10-09 UEG spendet
09-09 Spender f. Carmen
09-09 Typisierung
09-09 Oldifetenteam
09-09 Geburtstagsgeld
09-09 Glücksrad
09-09 Löschzug
09-09 VfB Rajen
09-09 Hochzeit
08-09 Carmen kämpft
08-09 Spende f. Carmen
08-09 200. Spender
Verlosungen
Spenden
Sponsoren
Newsletter
Kontaktadressen
Kontaktformular
News
Mitgliedschaft
Links
Impressum


Typisierungsaktion am 1.Advent im Papenburger Marienkrankenhaus 

Von Wolfgang Harms

Papenburg. Es ist einer kleiner Nadelstich der Leben retten kann. Fünf Milliliter Blut genügen um als potentieller Spender in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) eingetragen zu werden. Das Leukämie fast jeden treffen kann ist längst bekannt. Dies wurde auch jüngst den Mitarbeitern des Marienkrankenhaus wieder deutlich, als zwei ihrer Kollegen an jener Krebsform erkrankten. Dank der DKMS wurde für beide jeweils passende Spender gefunden!", berichtete Wolfgang Fennen, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung.

In der Spenderdatei sind weltweit über 2 Millionen Menschen registriert, doch jeder fünfte wartet immer noch vergeblich. Über 30 Tausend Menschen sind mittlerweile durch den Verein "Leukin" seit 1996 typisiert. Anna Fennen, Vorsitzende des Vereins berichtete, das 249 Menschen dadurch das Leben gerettet werden konnte, weil passende Stammzellenspender gefunden werden konnten.

Am 28.11.2010 veranstalten nun das Marienkrankenhaus und Leukin eine weitere Typisierungsaktion von 10 bis 16 Uhr im Papenburger Hospital am Hauptkanal. Schirmherr ist der Kuratoriumsvorsitzende des Krankenhauses, Konrad Kurt Nee. Unter dem Motto "Gegen Leukämie brauchen wir Sie!" sollen möglichst viele Spender mobilisiert werden. Diese müssen zwischen 17 und 55 Jahre alt sein und dürfen nicht ernsthaft erkrankt sein. Anna Fennen lobte die Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus. "Wir danken für personelle, materielle und finanzielle Unterstützung, die wir seit 1996 erfahren dürfen!" so Fennen.

Jede einzelne Blutprobe kostet dem Verein 50 Euro und werden durch Spenden finanziert.


Wolfgang Fennen, (Vorsitzender der Mitarbeitervertretung), Ursula Park und Anna Fennen, (beide vom Verein Leukin) und Konrad Kurt Nee (Kuratoriumsvorsitzender Stiftung Marienhospital)