Startseite
SPENDENKONTEN
Über uns
Leukämie
Typisierungen
Hilfe
DKMS
Flugkraft.de
Berichte
10-13 Schlager
08-13 BBS Leer
08-13 Apen
06-13 Toni
06-13 Leer
ServicePoint
06-13 Burlage
GALA 2013
03-13 Manuel
05-13 Gernod
02-13 Sarah
02-13 Soldaten
02-13 Anne
01-13 Sandersfeld
12-12 Esterwegen
10-12 Lucas
09-12 Rhauderfehn
08-12 Flachsmeer
08-12 Lehe
07-12 Konzert der Herzen
07-12 Rebecca
04-12 DOC Typisierung
04-12 Volksbank Tage
04-12 Marine Musikkorps
03-12 Gala 2012
03-12 Typisierung Ofehn
02-12 Oberstufe
02-12 Gesundheit
12-11 Combi
09-11 Chor
09-11 Spölkoppel
08-11 Maximilian
05-11 Gala 2011
04-11 Zollhaus
04-10 Lose Volksbank
03-10 Leukin Gala 2010
01-10 Lingen
01-10 Bundeswehr hilft
12-09 Weihnachtsmarkt
11-09 Gartenbank
10-09 Peter baut
09-09 Typisierung Rhauderfehn
09-09 Carmen
09-11 Verdienstkreuz
03-11 Papenburg
11-10 1039 Menschen
11-10 Marienkrankenhaus
11-10 Hilfe für Rosa
10-10 Gartenbank
08-10 Grotegaste
04-10 Marienhafe
03-10 Jörg
02-10 Treffen
02-10 Typisierung Lingen
01-10 Spenden
01-10 St. Bernhard
01-10 Leukin Gala
12-09 Ennens spendet
10-09 UEG spendet
09-09 Spender f. Carmen
09-09 Typisierung
09-09 Oldifetenteam
09-09 Geburtstagsgeld
09-09 Glücksrad
09-09 Löschzug
09-09 VfB Rajen
09-09 Hochzeit
08-09 Carmen kämpft
08-09 Spende f. Carmen
08-09 200. Spender
Verlosungen
Spenden
Sponsoren
Newsletter
Kontaktadressen
Kontaktformular
News
Mitgliedschaft
Links
Impressum


VON TATJANA GETTKOWSKI 26. April 2010 - ZGO

1537 Menschen ließen sich am Sonnabend im Schulzentrum typisieren. Insgesamt 100 Ehrenamtliche aus Vereinen und Institutionen unterstützten die Initiative des Vereins Leukin.

 


Ohne mit der Wimper zu zucken, ließ sich Bürgermeister Theo Weber aus Großheide von Schwester Anja aus Berumbur fünf Millimeter Blut abnehmen.                                                            Bilder: Gettkowski

Marienhafe - Mit solch einer Resonanz hatte Anna Fennen, 1. Vorsitzende des Vereins Leukin aus Westrhauderfehn, nicht gerechnet. Die ersten der insgesamt 1537 Spender standen am Sonnabendmorgen schon um 10 Uhr auf der Matte. Und so startete die Typisierungsaktion für potenzielle Stammzellenspender für Simon Deneke, Jörg Hering und andere Erkrankte im Schulzentrum Brookmerland eine Stunde früher als geplant. Die Spender werden jetzt in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registriert - und vielleicht für einen Leukämiekranken zum Lebensretter.


Eine riesige Welle der Hilfsbereitschaft gab es nicht nur bei den Spendern, sondern auch bei den ehrenamtlichen Helfern. Mehr als 100 Freiwillige aus Vereinen und Institutionen aus Großheide und der Samtgemeinde Brookmerland waren im Einsatz. Unter ihnen war auch Esther Deneke. Sie ist die Schwester des 20-jährigen an Leukämie erkrankten Simon Deneke aus Großheide, der dringend einen Stammzellenspender sucht.


"In den ersten anderthalb Stunden war der Ansturm kaum zu bewältigen", berichtete die 22-Jährige, die mit anderen Helfern die Daten der Spender aufnahm. "Obwohl die Leute in Dreierreihen warten mussten, sind alle geblieben." Begeistert ist sie auch von den vielen Ehrenamtlichen. "Sie opfern bei diesem herrlichen Wetter einen Sonnabend, um zu helfen." Ihr Bruder werde sich sehr über die Hilfsbereitschaft freuen. "Ihm geht es im Moment nicht so gut", erzählte sie. Er sei bereits seit neun Wochen im Krankenhaus in Oldenburg und hoffe darauf, sich bald zu Hause ein wenig erholen zu können.