Startseite
SPENDENKONTEN
Über uns
Leukämie
Typisierungen
Hilfe
DKMS
Flugkraft.de
Berichte
10-13 Schlager
08-13 BBS Leer
08-13 Apen
06-13 Toni
06-13 Leer
ServicePoint
06-13 Burlage
GALA 2013
03-13 Manuel
05-13 Gernod
02-13 Sarah
02-13 Soldaten
02-13 Anne
01-13 Sandersfeld
12-12 Esterwegen
10-12 Lucas
09-12 Rhauderfehn
08-12 Flachsmeer
08-12 Lehe
07-12 Konzert der Herzen
07-12 Rebecca
04-12 DOC Typisierung
04-12 Volksbank Tage
04-12 Marine Musikkorps
03-12 Gala 2012
03-12 Typisierung Ofehn
02-12 Oberstufe
02-12 Gesundheit
12-11 Combi
09-11 Chor
09-11 Spölkoppel
08-11 Maximilian
05-11 Gala 2011
04-11 Zollhaus
04-10 Lose Volksbank
03-10 Leukin Gala 2010
01-10 Lingen
01-10 Bundeswehr hilft
12-09 Weihnachtsmarkt
11-09 Gartenbank
10-09 Peter baut
09-09 Typisierung Rhauderfehn
09-09 Carmen
09-11 Verdienstkreuz
03-11 Papenburg
11-10 1039 Menschen
11-10 Marienkrankenhaus
11-10 Hilfe für Rosa
10-10 Gartenbank
08-10 Grotegaste
04-10 Marienhafe
03-10 Jörg
02-10 Treffen
02-10 Typisierung Lingen
01-10 Spenden
01-10 St. Bernhard
01-10 Leukin Gala
12-09 Ennens spendet
10-09 UEG spendet
09-09 Spender f. Carmen
09-09 Typisierung
09-09 Oldifetenteam
09-09 Geburtstagsgeld
09-09 Glücksrad
09-09 Löschzug
09-09 VfB Rajen
09-09 Hochzeit
08-09 Carmen kämpft
08-09 Spende f. Carmen
08-09 200. Spender
Verlosungen
Spenden
Sponsoren
Newsletter
Kontaktadressen
Kontaktformular
News
Mitgliedschaft
Links
Impressum



Spenderin für Manuel gefunden Stammzellenspenderin in England gefunden
Riesen Freude und Hoffnung bei Wandi und Manuel Arnemann aus Papenburg   

Von Wolfgang Harms

Papenburg.
 "Dieser kleine Pieks bedeutet so viel Hoffnung für Manuel aber auch sehr viel anderen an Leukämie erkrankten Menschen!", hatte Anna Fennen vom Verein zur Hilfe leukämiekranker Kinder (LEUKIN) die Besucher bei der Typisierung am 7. April in Papenburg motiviert, sich Blut abnehmen zu lassen. Seinerzeit hatten sich 1285 Menschen typisieren lassen (GA berichtete) um in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) aufgenommen zu werden und um Manuel zu helfen.

Der Verein Leukin und viele Freunde von Wandi und Manuel Arnemann hatten die Aktion mit einem großem Beiprogramm organisiert und das mit Erfolg: Manuel hat eine Stammzellenspenderin!  Die gute Nachricht kam von der DKMS aus Köln. Eine 46jährige junge Frau aus England kommt als Manuels genetischer Zwilling in Frage.  Manuel braucht dringend einen kleinen Teil ihrer Stammzellen, denn ihm kann nur dieser genetischer Zwilling noch helfen, sein Leben zu retten, da die derzeit eingesetzten Medikamente keinen Erfolg zeigen. Er ist seit ein paar Tagen in einer Oldenburger Klink um dort alles für die Stammzellen Transplantation vorzubereiten zu lassen. Wenn es nach der Transplantation nicht zu einer Abstoßungsreaktion des Körpers kommt, liegen die Heilungschancen bis 80%, so die DKMS.  Die Stammzellen müssen dann anwachsen damit Manuel gerettet ist und wieder gesund wird.

"Wir möchten so vielen Menschen danken!", freute sich Wandi Arnemann gestern Morgen am Telefon. "Die Freunde, die Vereine und Institutionen die unsere Aktion erst möglich gemacht haben". Besonders dankt das Ehepaar Arnemann dem Verein Leukin, denn ohne die finanziellen Mittel wäre die Aktion nicht möglich gewesen.

Auch wenn die Spenderin nicht aus der Region kommt, haben jetzt 1285 Menschen die Chance gesund zu werden!", so Anna Fennen. Sie weist darauf hin, das dem Verein jede einzelne Typisierung 50 € kostet. "Wir können das nur mit Spenden machen!", so die Vereinschefin und hofft für Manuel und drückt ihm die Daumen das alles gut geht.   

Info

1285 Typisierungen kosten Leukin 64.250,- €!  Spendenkonto LEUKIN bei der OLB Papenburg  BLZ 280 200 50  Konto 758 991 5300



von Wolfgang Harms - General-Anzeiger

Leukämie 1285 Menschen ließen sich als mögliche Stammzellenspender typisieren


Der junge Mann aus Papenburg sucht dringend einen Lebensretter.

Papenburg - Die Hilfsbereitschaft war enorm: 1285 Menschen ließen sich gestern bei einer Typisierung in der Papenburger Michaelschule als potenzielle Stammzellenspender registrieren – um Manuel Arnemann aus Papenburg zu helfen, der an Leukämie erkrankt ist und nun einen Lebensretter sucht.


„Wir hätten nicht erwartet, dass so viele Menschen kommen“, freute sich seine Ehefrau Wandi Arnemann. Das junge Paar ist erst seit 14 Tagen verheiratet und hatte die Aktion samt großem Beiprogramm zusammen mit Freunden organisiert. Das Technische Hilfswerk, die Feuerwehr und der Malteser-Hilfsdienst aus Papenburg packten mit an, damit alles rund lief.


Mit 120 Helfern wurde die Typisierung vom Verein Leukin aus Ostrhauderfehn und der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) durchgeführt. In der Sporthalle am Obenende lief alles wie am Schnürchen. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann aus Leer wies die potenziellen Spender ein. Ihnen wurde ein bisschen Blut abgenommen, sie konnte aber auch eine Speichelprobe abgeben. Blut und Speichel werden daraufhin untersucht, ob Gewebemerkmale mit einem Kranken so weit übereinstimmen, dass eine Knochenmarkspende helfen könnte.


Manuel und Gitta Connemann informierten die Besucher über die Typisierung.




„Das dauert nicht mal fünf Minuten“, sagte die 35-jährige Carmen Pohl. Sandra Murawski und Helena Heinemann von der DKMS meinen: „Dieser kleine Pieks bedeutet so viel Hoffnung für Manuel, aber auch für sehr viele andere an Leukämie erkrankte Menschen.“ Sie zeigten sich beeindruckt, mit wie viel Elan alle bei der Sache waren. Manuel Arnemann selbst war den ganzen Tag dabei, versorgte die Helfer mit Kaffee: „Ich kann nicht einfach rumsitzen und zugucken, ich muss was tun.“



Bauunternehmer Günter Terfehr aus Rhede überbrachte einen Scheck über 2000 Euro, und auch Busunternehmer Hans Hermann Nee kam mit 500 Euro. Anna Fennen vom Verein Leukin wies darauf hin, das jede einzelne Typisierung 50 Euro kostet. „Wir können das nur mit Spenden machen.“


Auf dem Schulhof herrschte reges Treiben. Kinder konnten reiten, sich schminken oder auf der Hüpfburg toben. Die Band „Bitones“ spielte Rockballaden, und der Papenburger Karnevalsverein sorgte mit seiner Sambagruppe für Stimmung. Manuel war sehr froh über das Engagement: „Wir möchten uns bei jedem Einzelnen bedanken, der hierhergekommen ist.“